Las Bordonas in Deutschland

Die Musiker der Gruppe Las Bordonas (benannt nach den drei tiefen Saiten der Gitarre) verfolgen die Spur einer Kunst, die scheinbar ausgestorben war, und beweisen, dass der ursprüngliche Tango heute noch aktuell ist und nach wie vor eine unglaubliche Tiefe besitzt. Sie erschliessen ein authentisches Repertoire, indem sie auf die hundert Jahre zurückliegenden, von Gitarre und Gesang bestimmten Anfänge des Tango in Buenos Aires zurückgreifen, und demonstrieren mit ihren Interpretationen, dass Kunst zeitlos ist.

In Anlehnung an die Pioniere des Tango besteht die Besetzung der Bordonas aus drei Gitarren und Gesang. Als junge Vertreter der neuen Garde des Tango repräsentieren die drei Musiker, die auf zehn Jahre Erfahrung zurückblicken können, einen aussergewöhnlichen und variantenreichen musikalischen Stil.

Die Gitarren erkunden die Geheimnisse von bordoneo, mandolina und tremolo (unterschiedliche Anschlagtechniken), um ein reiches musikalisches Panorama entstehen zu lassen, während der Gesang Tradition des Belcanto aufnimmt, den die ersten Tangosänger von den Operntenören der Alten Welt übernahmen, um die klassische Musik mit dem volkstümlichen Gesang der payadores zu verbinden.

 

 

 

Corina de la Rosa und Julio Balmaceda tanzen bei ihren internationalen Auftritten zu der von Las Bordonas gespielten Version des Stücks „Morena Pilar“. (Auftritt in Buenos Aires im „La Viruta“, Juli 2008)

„… sie spielen die Gitarre wunderschön, so wie man sie früher gespielt hat; grossartige Jungs, und der Sänger hat eine tolle Stimme…“ (Alberto Podesta, Tangosänger, Buenos Aires)

„… brillante Gitarren, die die reichhaltige Tradition des Tango wieder aufleben lassen, und eine Stimme, die die Hörer in die Zeiten der ursprünglichen Tangos, Valses und Milongas von gestern und vorgestern entführt“ (Pagina 12, Buenos Aires)

„… Stil, Entdeckergeist, ein gutes Ohr und Respekt, sehr viel Respekt. All das bietet die Gruppe Las Bordonasmit ihren hervorragenden, virtuosen Tangoversionen“ (La Prensa, Buenos Aires)

„… ihre musikalische Darbietung zeigt die Schönheit der kreolischen Gitarrenmusik in ihrer reinen, schnörkellosen Form sie sind hervorragende Musiker, und man spürt, dass sie sich der volkstümlichen Musik unseres Landes verpflichtet fühlen. (Diario Popular, Bs. As.)

 

 

 

 Javier Amoretti, Guitarra, Nacho Cedrún, Voz y Guitarra, Martín Creixell, Guitarra

 

www.lasbordonas.com.ar

 

Die Gruppe ist von 17.-29. Oktober in Deutschland.

Terminabsprachen bitte über info(et)adagosling.de vornehmen.

 

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.